Gutartiger Lagerungsschwindel

Allgemein:

Ein durch Lagewechsel provozierbarer, attackenartig auftretender Schwindel ist das häufigste Erscheinungsbild eines Drehschwindels. Beim Hinlegen und Aufrichten oder bei abrupten Kopfbewegungen kommt es zu einem rasch anflutenden Drehschwindel, oft mit leichter Übelkeit einhergehend. Die einzelne Attacke dauert meist nur Sekunden, maximal eine Minute, wenn gleich ein Unwohlsein auch etwas länger anhalten kann. Der gutartige Lagerungsschwindel ist sehr häufig (jeder Dritte erleidet in seinem Leben eine Attacke) und findet sich oftmals nach längeren Ruhephasen (z.B. Bettruhe bei Grippe) oder nach einem Kopftrauma. Bei Frauen tritt diese Schwindelform doppelt so häufig auf wie bei Männern. Entscheidend für die Diagnosestellung ist neben der oftmals typischen Schwindelbeschreibung das explizite Auftreten nur bei Bewegung.

Die Diagnose soll von einem Arzt gestellt werden. Der Lagerungsschwindel ist, wie schon der Name sagt gutartig. Es müssen aber durch eine versierte Person andere, weniger harmlose Krankheiten ausgeschlossen werden.

Ursache:

In den mit Flüssigkeit gefüllten Windungen des Gleichgewichtsorgans, welches unmittelbar neben dem Hörorgan lokalisiert ist und für die Wahrnehmung einer Rotationsbeschleunigung verantwortlich ist, können sich "kleine Steinchen" von einem Gefüge lösen und durch Schlingern innerhalb der Windungen zu Drehschwindel führen.

Behandlung:

Nach einer vom Arzt durchgeführten Abfolge von Bewegungen (sogenannte Reposition) sind praktisch alle Patienten prompt schwindelfrei. Allerdings sind bei einigen Patienten mehrere Repositionsversuche notwendig sein.

Zusätzlich kann jeder Patient selber zu einer schnellen Genesung beitragen, indem er die folgende Mobilisation konsequent umsetzt: Setzen Sie sich seitlich auf den Bettrand, so dass rechts und links genügend Platz ist. Legen Sie sich rasch auf die eine Seite, so dass das Ohr die Unterlage berührt und bleiben Sie 20 Sekunden in dieser Stellung. Anschliessend setzen Sie sich wieder senkrecht auf und bleiben 20 Sekunden in sitzender Position. Danach legen Sie sich auf die andere Seite. Sie wiederholen diesen Vorgang 5 Mal und Wiederholen diese Übung 3 Mal täglich. Üben Sie, bis Sie 3 Tage schwindelfrei sind.

Verlauf:

Die meisten Patienten sind innerhalb von wenigen Tagen beschwerdefrei. Sollte nach einer Woche noch Schwindel bestehen, ist eine Reevaluation angezeigt.